Antifaunited

Against increasing racism and the contempt for mankind in Germany and Europe, against Peoplephobie, against criticism prohibitions, against Nazis

Polizeiprovokateur von Antifaschisten entlarvt

Posted by Botschaft - 09/11/2008

Berliner Zivilbeamter in Thor-Steinar-Bekleidung bei Gedenkdemo zur Reichspogromnacht

Ein mit Thor-Steinar-Bekleidung ausgestatteter Zivilbeamter der Berliner Polizei hat am Sonntag nachmittag bei der alljährlichen Gedenkdemo in Erinnerung an die Opfer der Novemberpogrome im Stadtteil Moabit für einen Eklat gesorgt. Als der Aufzug den U-Bahnhof Turmstraße passierte, wurden mehrere der rund 500 Teilnehmer auf zwei Männer aufmerksam, von denen einer die bei Neonazis beliebte Kleidungsmarke trug. Nach mehreren »Hier sind Nazis!«-Rufen umringten zahlreiche Antifaschisten nach Berichten von Augenzeugen die beiden Herren.

Im Anschluß befreiten uniformierte Polizeibeamte äußerst ruppig die beiden aus der Menge, führten sie zur Hintertür eines Mannschaftswagen und ließen sie an der Vordertür wieder aussteigen. Ein Polizeisprecher bestätigte im Gespräch mit jW vor Ort, daß es sich bei beiden Männern um Zivilbeamte handelte. Von der rechten Kluft seines Kollegen wollte er aber nichts gesehen haben. Aus dem Lautsprecherwagen der Demonstration bezeichnete ein Redner den Vorfall als »Provokation«.

Die Thor-Steinar-Posse der Berliner Polizei vom Sonntag ist auch deshalb so peinlich, weil in Berlin derzeit einiges geschieht, um der Bekleidungsfirma das Geschäft zu vermiesen. So steht der Laden Tønsberg in Berlin-Mitte nach erheblichen Protesten und einem Gerichtentscheid kurz vor der Schließung. Das Bezirksamt Lichtenberg versucht aktuell, ein Bekleidungsgeschäft im Ring-Center am Bahnhof Frankfurter Allee dazu zu bewegen, das Label aus dem Sortiment zu nehmen. Andernfalls wolle die Bezirksregierung Proteste gegen den Laden organisieren.

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: