Antifaunited

Against increasing racism and the contempt for mankind in Germany and Europe, against Peoplephobie, against criticism prohibitions, against Nazis

Gemeinsamkeiten von Antisemitismus und Islamophobie

Posted by Botschaft - 05/12/2008

Feindbild Jude — Feindbild Muslim
Wissenschaftliche Konferenz über das Verhältnis von Antisemitismus und Islamophobie

Konferenz des Zentrums für Antisemitismusforschung
Technische Universität Berlin
8. Dezember 2008 — 10.00 bis 18.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Technische Universität Berlin, Str. des 17. Juni 135
Achtung Raumänderung!
Aktueller Raum: H 3503

Das auf Ressentiments gegründete, mit Stereotypen agierende, verbreitete Ängste instrumentalisierende Feindbild hat sich auf einem politisch-sozialen Aktionsfeld etabliert, das Impulse von Moscheebau-Projekten, aus Debatten über Kopftuch und Zwangsehe, über die von Auf-geregten und Fanatikern beschworene und von Geängstigten geglaubte Gefahr einer „Islamisierung Europas“ erhält.
Für die Vorurteilsforschung hat sich damit ein neues Arbeitsfeld ergeben. Die Problematisie-rung der Phänomene, bei der der Umgang mit Judenfeindschaft paradigmatische Funktionen hat, steckt noch in den Anfängen. Debatten über Judenfeindschaft haben sich in den vergan-genen Jahren häufig auf den Antisemitismus unter Muslimen konzentriert. Anlässe waren antiisraelische Propaganda und antijüdische Feindbilder in Predigten, Massenmedien und als Teil individueller Einstellungen. Gleichzeitig haben Ressentiments gegen den Islam seit dem 11. September 2001 weltweit Konjunktur. Die Parallelen sind unverkennbar: Mit Stereotypen und Konstrukten, die als Instrumentarium des Antisemitismus geläufig sind, wird Stimmung gegen Muslime erzeugt. Dazu gehören Verschwörungsphantasien ebenso wie vermeintliche Grundsätze und Gebote der Religion, die mit mehr Eifer als Sachkenntnis behauptet werden.

Themen der Konferenz:
-Feindbild Islam
-Kulturkampf-Phantasien und Islamisierungsdebatten
-Islamophobie im Internet
-Judenfeindschaft des radikalen Islamismus

Programm:
Das Programm im pdf-Format
Information/Anmeldung:
Elisabeth Lindner
Tel. 314-25854 (vormittags)
Fax 314-21136
email: lindner[at]zfa.kgw.tu-berlin.de

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: