Antifaunited

Against increasing racism and the contempt for mankind in Germany and Europe, against Peoplephobie, against criticism prohibitions, against Nazis

Blockaden gegen Naziaufmarsch in MD/Nazis verwüsten linken Laden

Posted by Botschaft - 18/01/2009

MD, 17.01.2009, Foto: Po Ming Cheung

Mehrere hundert Menschen haben am Sonnabend gegen einen Aufmarsch von etwa 600 Neofaschisten in Magdeburg demonstriert. Diese hatten einen »Trauermarsch« angemeldet, angeblich um am 64. Jahrestag der Bombardierung der Stadt durch Streitkräfte der Antihitlerkoalition am 16. Januar 1945 an die zu Tode gekommenen zu erinnern.
Die antifaschistische Gruppe »Zusammen kämpfen« hatte zu dezentralen Aktionen gegen den Aufmarsch aufgerufen, der mehrfach von Nazigegnern blockiert wurde. Etwa 1000 Polizisten sorgten dafür, daß die Rechten dennoch durchkamen.

An einer Demonstration antifaschistischer Gruppen aus dem gesamten Bundesland beteiligten sich etwa 500 Menschen. Zur »Meile der Demokratie«, die unter anderem von der Stadt Magdeburg und dem örtlichen Bündnis gegen rechts organisiert worden war, zog es an die 1000 Teilnehmer. Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Hövelmann (SPD) sprach sich im Rahmen der Protestaktionen für ein neuerliches Verbotsverfahren gegen die neofaschistische NPD aus.

Neonazis verwüsten linkes Geschäft in Mannheim
Weil sie ein Bekleidungsgeschäft in der Mannheimer Innenstadt verwüstet haben sollen, hat die Polizei am Samstag 17 Neonazis festgenommen. Wie die Polizei mitteilte, stürmte eine Gruppe von 30 bis 40 Personen in ein Geschäft, das Kleidung verkauft, die von der linken Szene favorisiert wird. Die Täter schlugen zunächst die Schaufensterscheiben ein und zerstörten anschließend Teile der Einrichtung. Der Schaden beläuft sich auf zirka 10000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die 17 festgenommenen Personen sind mittlerweile freigelassen worden. (AP/jW)

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: