Antifaunited

Against increasing racism and the contempt for mankind in Germany and Europe, against Peoplephobie, against criticism prohibitions, against Nazis

Alte Synagoge wird Schatzkammer

Posted by Botschaft - 07/02/2009

Umbauarbeiten in der Alten Synagoge sollen Ende des Monats abgeschlossen sein. Das 2007 aufwendig sanierte jüdische Gotteshaus wird eigens für die Ausstellung des „Schatzes von Erfurt“ ausgestattet.

Der sogenannte Erfurter Schatz wurde 1998 zufällig bei Grabungen in der Nähe eines alten Hauses in Erfurt entdeckt. Die Schmuckstücke, unzählige Münzen, Silberbarren und Becher stammen vermutlich aus dem Besitz eines mittelalterlichen jüdischen Händlers, der der Pogromnacht im Jahr 1349 zum Opfer fiel. Die einzigartigen Dokumente frühen jüdischen Lebens zeugen von dessen ausgedehnten Handelsbeziehungen.

Der Schatz gilt in Expertenkreisen als Sensation und reist derzeit in alle Welt – und alle Welt reißt sich um ihn. Zuletzt war er in New York zu sehen. Dort wollten Tausende Schatz(be)sucher die Ausstellung sehen. Die nächste Station für die Schau wird London sein, bevor der Fund ab Oktober 2009 in Erfurt in seine endgültige Schatzkammer einziehen wird – die Alte Synagoge.

Höhepunkte der Ausstellung
Dort wird dann neben den anderen Schmuckstücken der sperrige gotische Hochzeitsring zu sehen sein. Derartigen Schmuck gibt es weltweit nur dreimal. Außerdem können sich die Besucher über die edlen Broschen, die damals aufgrund eines mittelalterlichen Luxusverbotes nicht in der Öffentlichkeit getragen werden durften, und über all die anderen geheimnisvollen Glanzstücke, informieren.

Nach 1990 wiederentdeckt: Die Synagoge
Die Alte Synagoge gehört zu den ältesten jüdischen Gotteshäusern in Europa. Während der Pogrome in der Pestzeit wurde die Synagoge 1349 teilweise zerstört. Danach wurde sie als Gotteshaus aufgegeben. Nach mehreren Umbauten diente das Haus verschiedenen Zwecken. Im 19. Jahrhundert war es ein Kaffeehaus bzw. ein Restaurant mit Kegelbahn und Tanzsaal. Nach 1990 wurde das Gebäude bei der Stadtsanierung „wiederentdeckt“. Das rund 1.000 Jahre alte Gebäude in der Altstadt wurde schließlich für rund 1,4 Millionen Euro saniert.

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: