Antifaunited

Against increasing racism and the contempt for mankind in Germany and Europe, against Peoplephobie, against criticism prohibitions, against Nazis

Naziterroristen missbrauchen Tod einer Schwangeren

Posted by Botschaft - 22/02/2009

Einwohner von Groß Börnecke im Salzlandkreis haben am Sonnabend mit einem Trauerzug durch den Ort ihre Anteilnahme am Schicksal der getöteten hochschwangeren Frau zum Ausdruck gebracht. Im Gedenken an die Frau wurden an einer Kirche auch Kerzen entzündet.

Die 27-jährige Frau war in dem 1.800 Einwohner Ort vor zwei Wochen in ihrer Wohnung erstochen aufgefunden worden. Sie war im achten Monat schwanger gewesen. Auch das ungeborene Kind starb durch die Folgen der Stichverletzungen. Seitdem wird nach dem 29-jährigen Ehemann der Frau gesucht. Er stammt aus der Türkei und wird wegen des Verdachts des Totschlags mit einem europäischen Haftbefehl gesucht.

An dem Trauerumzug nahmen nach Angaben der Polizei rund 60 Menschen teil. Diese protestierten zugleich gegen eine Versammlung von Anhängern der NPD im Ort, zu der laut Polizei 30 Rechtsextreme gekommen waren, darunter auch der NPD-Bundesvorsitzende Udo Voigt. Die Rechtsextremen versuchten mit ihrer menschenunwürdigen Aktion den gewaltsamen Tod der Frau zu instrumentalisieren, sagte ein Sprecher des „Netzwerkes gegen Rechts, für Demokratie und Weltoffenheit des Salzlandkreises“. Dies dürfe nicht hingenommen werden. Nach Angaben der Polizei blieb es in dem Ort ruhig.(mdr)

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: