Antifaunited

Against increasing racism and the contempt for mankind in Germany and Europe, against Peoplephobie, against criticism prohibitions, against Nazis

Das neue AIB

Posted by Botschaft - 17/03/2009

Editorial
Wertet man die letzten Anschläge von Neonazis bezüglich der Regierungs-Reaktionen aus, kann man schnell zu folgenden Schlüssen kommen. Erstens: Sprechen Regierungsmitglieder von Einzelfällen, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht um solche. Zweitens: Fordern Regierungsmitglieder ein sofortiges Handeln und sehen im schlimmsten Fall gar eine »braune Armeefraktion« am Werk, dann ist Skepsis geboten. |

Intervention ums Ganze?
Schwerpunkt: Ein Gespräch mit der »Antifaschistischen Koordination Köln und Umland« (AKKU) und dem »Antifa AK Köln« (AK) über Möglichkeiten und Grenzen antifaschistischer Bündnispolitik am Beispiel der Kampagne gegen Pro Köln. |

Pro – eine rechtspopulistische »Bürgerbewegung«
Schwerpunkt: Spätestens seit dem gescheiterten »Anti-Islamisierungs-Kongress« im September 2008 in Köln ist die Bürgerbewegung Pro Köln bundesweit als rechtspopulistische Organisation bekannt geworden. |

Gute Fragen und Schwarze Uniformen
NS-Szene: Prozess gegen ehemaligen Gebirgsjäger-Leutnant – Warum sich Josef Sch., der Ehrenkommandant der Freiwilligen Feuerwehr und Träger der Ottobrunner »Bürgermedaille«, wenn er schon behauptet, er sei unschuldig, denn von so dubiosen Rechtsausleger-Anwälten vertreten lässt, will Bartosz Wieliski von der polnischen Gazeta Wiborcza von einem Ottobrunner Bürger wissen. |

Rechte im Film – Filme gegen rechts?
Gesellschaft: Die wenigsten Filme über Neonazis taugen für eine sinnvolle antifaschistische Aufklärungsarbeit. Eine Untersuchung am Beispiel der Streifen »American History X« und »Kombat Sechszehn« |

Advertisements

Sorry, the comment form is closed at this time.

 
%d Bloggern gefällt das: